AUSSTELLUNGEN 

Aktueller Termin: Verkaufsausstellung 

DILLY DALLY DESIGNMARKT - REGENSBURG

am 8. und 9. November 2014

Stand 12/13

Samstag, 14 - 22 Uhr

Sonntag, 11 - 18 Uhr
 

http://www.dillydally-designmarkt.de 

 

Rotraud Bock: Künstlerisches für Wand und Tisch

Rotraud BOCK |z: Tisch- und Wandschmuck

Manfred Bock: Let It Flow (Plakat)









Ausstellung 2013

MUSEUM MODERNER KUNST PASSAU

 24. November bis 22. Dezember 2013


Alles Rund, Alles Grün


Unter diesem Motto zeigt die Grafikerin Rotraud Bock aus Fürstenzell Designs und Malerei auf Holz und Melamin. 
Rotraud Bock entwickelte ihre, wie sie es nennt "Bildausschnitte", aus der Kreisform heraus. Die runden Kompositionen  sperren sich gegen einen hierarchischen Bildaufbau, es gibt kein Oben und kein Unten, gerade das reizt die Designerin.
Den Ausgangspunkt bildeten Designs für sommerliche Tischgedecke und Teller. Pflanzliches wuchert und sprießt hier. Zwischen den Zweigen verbringt da eine Eintagsfliege ihre Stunden, dort hat gut getarnt ein Laubkäfer zwischen den Blättern Platz genommen.  Auch Humorvolles und Bissiges ist auf Tellern angerichtet, etwa ein Menü aus Euroscheinen. Besonders beeindruckend aber sind die großen bemalten Holzschalen, alles Unikate in filigraner, akribischer Kleinarbeit gestalte.

Im Hintergrund arbeitet Text


Schreiben als Rythmus für das Zeichnen, Text als Impulsgeber, Sprache als kreative Quelle – so könnte man das Konzept, das hinter den Zeichnungen von Manfred Bock aus den letzten 3 Jahren steht, zusammenfassen.  
Dicht verschlingen und verweben sich auf seinen Blättern handschriftliche Zeilen und Textlinien zu Bildgeflechten, Räumlichkeiten oder Ortschaften. Rechts- und linkshändig hingeworfen, positiv oder in Spiegelschrift, löschen die Überlagerungen und Kreuzungen die Lesbarkeit der Texte. Und doch bleibt auch, wo die Schrift dabei ist, sich von der Sprache zu lösen, ein Rest-Verdacht auf Referenz.
Die ausgestellten Blätter entstammen den Serien “schreibRAUM“ und dem Skizzenbuch „scribbleTO“.


Dauer der Ausstellung: 24.11. - 22.12.2013

Rotraud und Manfred  Bock: 08502 - 922130 od



Ausstellung Juli August 2013

Galerie Wildner in Passau:

"shreibRAUM"

Vernissage:  19.Juli 2013 um 19:30 Uhr

Zur Eröffnung sprach Dr. Colin Goldner

Zu sehen war ein kleiner Ausschnitt aus der Tagebuchserie "scribbleTO" und dem Projektbuch "schriftZEICHNEN".

Dauer der Ausstellung bis 15.August

 



Ausstellung Kassel

"schreibRAUM"
"scribbleTO"

Federzeichnungen von Manfred Bock |m

Germaniastraße 14 • 34119 Kassel
t. 0176 / 227 265 11

Dauer der Ausstellung:
22.Januar bis 10.April 2013

Vernissage: 14.02.2013,  20:00 Uhr

Zur Vernissage am 14.Februar sprachen Prof. Dr. Anja Voeste, Professur für Historische Sprachwissenschaft und Sprachgeschichte des Deutschen an der Universität Gießen und Prof. Dr. Christoph Boyer, Universität Salzburg, Lehrstuhl für Europäische Zeitgeschichte:

Prof. Dr. Anja Voeste:

"Sprache hat für uns, die wir in der Schule lesen und schreiben gelernt haben, selbstverständlich eine schriftliche Gestalt. Sprache ist Form. Wörter und Sätze sind Einheiten, die wir als naturgegeben hinnehmen.  ..." 
Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzum vollständigen Text

Prof. Dr. Christoph Boyer

"'Manfred Bock hat' – bei dieser Formulierung meiner Vorrednerin will ich noch einmal an-setzen – 'die Schrift losgelöst von ihrer Aufgabe, der Sprache zu dienen. Nun zeigt sie uns auf anderem Wege, was sie kann und was sie ist ... "
Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzum vollständigen Text 

Manfred Bock |m:

"Wortketten, Satzlinien lagern sich dicht an dicht, kreuzen und queren, verflechten und überlagern sich, löschen sich. Dichte Netze, Gitter, Maschen schwellen an oder verebben.

Die Zeichnungen bedienen sich auschließlich der Schrift und des Schreibens zur Erzeugung der dynamischen Struktur, im Hintergrund arbeitet Text ganz unterschiedlicher Provenienz. Er erzeugt die Schubkraft, er ist der Impulsgeber und der Treibstoff für das Zeichnen. Ist er verbraucht, verblasst und verliert sich sein Sinn. Was bleibt, ist der Rhythmus und der Raum, den die Zeichnung erzeugt."


  Plakate zur Bilder-Serie "schreibRAUM"

Bisher erschienen:
No3: "Ich das Wir und Wir das Ich"
No2: "Ist Etwas Ist Nichts"
No1: "Wir treffen uns unten im Schacht"  

 Faksimiledrucke "ScribbleTOroom"

hochwertiger Inkjetdruck auf Fine Art-Papier, 
Endformat mit Passepartout 40 x 50 cm,
signiert und nummeriert, 
1.Auflage 251 Stück

 


Öffnet internen Link im aktuellen Fenster

Öffnet internen Link im aktuellen FensterFaksimiledrucke zur Serie "schreibRAUM"

Manfred Bock |m "schreibRAUM" • Federzeichnungen

Die Zeichnungen der Serie schreibRAUM werden als hochwertige Faksimiledrucke (digital) mit Passepartoutrand 10 cm (Endformat 60x60 cm) reproduziert. 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Informationen zu den Faksimiledrucken.

 

Die Plakate sind während der Ausstellung vor Ort im Öffnet externen Link in neuem FensterCafé Buch-Oase erhältlich.


Exkursion 

durch das vorgelagerte Projekt "schriftZEICHNEN". In diesen 37 Zeichnungen Dezember 2010 bis Februar 2011 sammelten und lagerten sich neue Ideen an. Die Parallelisierung landwirtlicher und zeichnerischer Arbeit gewann an Faszination: Furche um Furche, Zeile um Zeile, Linie um Linie. Bis das Feld gepflügt ist, rauche ich eine ganze Schachtel Stuyvesant. 


 RundGang Projekt schriftZEICHNEN